Mehr

2017


Bezirksmeisterschaften in Böblingen und Mühlacker

Für die jüngeren Schwimmer der Wasserfreunde Leonberg (Jhrg. 2005 und jünger) ging es letztes Wochenende nach Böblingen zu den Bezirksmeisterschaften, während die älteren hierfür nach Mühlacker fuhren. In Böblingen sprangen insgesamt 340 junge Nachwuchsschwimmer für knapp 2000 Starts ins Wasser, davon kamen 24 aus Leonberg. Es wurden zahlreiche neue persönliche Bestzeiten aufgestellt und viele von ihnen ergatterten sich einen Platz auf dem Podest. Wie zum Beispiel Laurenz Gärtner, der dreimal Silber über 100m Freistil, 200m Schmetterling und 100m Brust gewann oder Alexandra Maier, die Gold über 50 m Rücken und 3 mal Silber über 400m, 200m, und 100m Feistil holte und Annica Lauterbach, die erste über 100m Schmetterling wurde. Bei den älteren Schwimmern in Mühlacker war Ramon Faria Haug über 100m Lagen nicht zu schlagen, über 50m Schmetterling und 100m Freistil schwamm er zu Silber und auf 50m Rücken gewann er Bronze. Pascal Hofmann konnte in 50 m Brust einen neuen Vereinsrekord aufstellen, was ihm eben Gold über 200m Brust eine weitere Goldmedaille einbrachte, über 100m Rücken und 50 m Freistil gewann er Silber.

Herzlichen Glückwunsch!

 

Kustermann Pokal in Maichingen

Am letzten Wochenende fand in Maichingen das internationale Schwimmfest um den Kustermannpokal statt, an dem 6 junge Wasserfreunde teilnahmen. Unter anderem waren die Widmaier Geschwister Marie und Sophie sehr erfolgreich. Marie belegte in 50m Rücken und 50m Freistil den ersten Platz und holte auf 50m Brust Bronze. Ihre Schwester Sophie sicherte sich auf 50mRücken und 50m Schmetterling Gold und auf 50m Freistil Bronze. Aber auch die Jungs glänzten mit vielen neuen persönlichen Bestzeiten, wie z.B. Felix Illeson, der Silber auf 50 m Rücken holte und Jacob Ritschek, der auf 50 m Rücken und 50 m Brust Bronze gewann. Beide konnten sich zudem, zusammen mit Linus Carrier und Hanns Fleischer, über den dritten Platz bei der 4 x 50 m Freistil-Staffel freuen.

Herzlichen Glückwunsch!

 

Baden-Württembergische Masters-Meisterschaften

Am vergangen Wochenende fand der Saisonauftakt für die Mastersschwimmer in Leimen statt, wo die Baden-Württembergischen Masters-Meisterschaften ausgetragen wurden. Insgesamt schwammen 6 starke Mädels, sowohl im Einzel als auch in Staffeln. Besonders erfolgreich waren hierbei Nadine Kolb, die im Einzel Gold über 200m Kraul, 50m Kraul und 50m Brust holte, und Helga Michelfelder, die ihren Titel über 50m Rücken verteidigen konnte. Monika Mittler wurde zweite über 50m Rücken und 50m Kraul. Alle drei erkämpften sich zudem, zusammen mit Simone Munz, den ersten Platz in der 4x50m Kraul- und den zweiten Platz in der 4x50m Lagen-Staffel.

Herzlichen Glückwunsch!

 

Internationaler Herrenberg-Cup

Am Wochenende vom 30.9./1.10. feierte der Herrenberg-Cup sein 30 jähriges Jubiläum. Insgesamt kamen über 400 Schwimmer/innen und absolvierten an die 2500 Einzel- und 76 Staffelstarts. Die Wfr. Leonberg waren mit 20 Schwimmern vertreten. Trotz der Sommerpause gelang es vielen Schwimmern neue persönliche Bestzeiten aufzustellen, wie zum Beispiel Laurenz Gärtner, der zweimal Silber auf 200m Kraul und 100m Rücken, und dreimal Gold auf 50m Delphin, 50m Kraul und 50m Rücken holte. Viktor Mayer verbesserte seine persönlichen Bestzeiten auf 100m Rücken, 50m Kraul und 50m Rücken, was ihm dreimal Bronze einbrachte, ebenso wie Annica Lauterbach, die auf 100m und 200m Delphin Gold holte. Aber auch die etwas älteren unter ihnen konnten ihre persönlichen Bestzeiten verbessern und somit viele 1., 2. und 3. Plätze belegen: Ramon Faria Haug (1x Gold, 1x Silber, 1x Bronze), Tim Hammersdorf (1x Silber), Mirko Hoffmann (1x Bronze), Vanessa Jüngling (1x Silber, 1x Bronze), Ronja Luhmann (1x Silber, 1x Bronze), Vera Luhmann (2x Silber, 1x Bronze), Tilman Mayer (1x Silber), Till Munz (2x Silber, 2x Bronze), Mia Schaar (1x Silber), Emma Seeger (1x Gold, 3x Silber), Frederik Zierler (2x Gold, 1x Silber, 1x Bronze).

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer/innen.

 

3 Goldmedaillen bei den Württ. Meisterschaften in Aalen und Untertürkheim

Am Wochenende waren die Württ. Meisterschaften für die jüngeren Schwimmer/innen in Aalen und für die älteren Schwimmer/innen in Untertürkheim. Es waren in beiden Orten über 50 Vereine aus Württemberg am Start mit über 3500 Starts und ca. 200 Staffeln. Die Wasserfreunde waren mit insgesamt 20 Schwimmer/innen vertreten. Der Trainingsfleiß der letzten Wochen hat sich für einige Schwimmer/innen ausbezahlt. Es wurde viele persönliche Bestzeiten geschwommen. Beste Schwimmerin für die Wasserfreunde war Alexandra Maier Jg. 2008 mit Platz 1 über  50 m Rücken in 0.46.65 und 2 x Platz 2 über 100 m + 200 m Rücken. Bester Schwimmer war Frederik Zierler Jg. 2000. Er belegte über 100 m Rücken in 1.07.00 den 1. Platz und über 50 m Rücken den 2.Platz. Die Mixstaffel über 4 x 100 m wurdein der Besetzung, Vera Luhmnn, Luisa Samotta, Laurenz Gärtner und Pascal Arnold in der Zeit von 6.01.78 ebenfalls Württembergischer Meister. Annica Lauterbach, Jg. 2007 wurde 2. über 100 m Schmetterling in 1.35.84 und Laurenz Gärtner erreichte noch einen 2. Platz über 50 m Schmetterling-Beine, 4 x Platz 3 über 50 m Freistil und Schmetterling sowie 100 und 200 m Schmetterling. Henriette Berkenkopf; Jg. 2007 gewann ebenfalls einen 3. Platz über 50 m Schmetterlingbeine und Ramon Faria Haug, Jg. 1999 belegte Platz 3 über 100 m Freistil in 0.56.69. Es gab noch weitere gute Platzierungen.

 

 

 

Challenge Roth

Johannes Misselwitz startete am 09.07.17 über die Triathlon-Langdistanz (3,8 km, 180 km, 42,2 km) bei der Challenge Roth, bekannt für den weltweit größten Wettkampf über die Triathlon-Langdistanz.  

Sind die einzelnen Disziplinen mit ihren jeweiligen Distanzen an sich sind schon anspruchsvoll, so wird solch ein Wettkampf, die Einzeldisziplinen werden ohne Pause zurückgelegt,  bei Temperaturen von über 30°C zu einem harten Stück Arbeit. Daraus erklärt sich auch die Vorbereitungszeit von einem dreiviertel Jahr wie im Fall von J. Misselwitz.  

Nach 11:04:36 bliebt die Uhr im Ziel für Johannes Misselwitz stehen, aufgeteilt in 1:00:39 h Schwimmen, 4:01 min Wechsel 1, 5:19:00 h Rad, 4:19 min Wechsel 2, 4:36:39 h Laufen.

 

 

Ironman 70.3 Kraichgau

Zwei Masters, Martin Dempf und Johannes Misselwitz, waren beim Ironman 70.3 im Kraichgau vertreten. Der Wettkampf über die Mitteldistanz (1,9 km Schwimmen, 90 km Rad, 21,1 km Laufen) sollte beide Starter auf eine harte Probe stellen.

Martin Dempf benötige fürs Schwimmen 32:30 min, für die Radstrecke 3:15 h, zollte den Temperaturen von über 34°C jedoch nach sieben Kilometern Lauf Tribut und musste den Wettkampf aufgeben.

Johannes Misselwitz schwamm 28:19 min, fuhr 2:42:15 h Rad und lief den Halbmarathon in 1:53:36 h. Für ihn war es auch die Generalprobe für die kommende Langdistanz im Juli.

 

 

Helferfest 2017 - Tripsdrill

Traditionell organisiert der Jugendausschuss ein Helferfest für alle Schwimmer die uns in der vergangenen Saison aktiv bei eigenen Veranstaltungen unterstützt haben und damit zum Gelingen dieser beigetragen haben. Aus diesem Grund wurden die Schwimmer der C-/D- und E-Jugend am vergangenen Samstag (08.07.2017) zu einem gemeinsamen Ausflug in den Erlebnispark "Tripsdrill" eingeladen. Bei super Wetter konnten wir alle Attraktionen genießen und uns austoben.

Wir bedanken uns für die Unterstützung in der vergangenen Saison und freuen uns schon auf den nächsten Ausflug mit euch!

Euer Jugendausschuss

 

 
 
 

Berliner Schwimmfreunde beim Internationalen Sprinter-Cup 2017

Am Freitagabend den 30.06.2017 kamen 17 Berliner Schwimmer/innen (Nico, Finn, Liska, Vivi, Lili, Laura, Sanya, Mariel, Suzana, Patricia, Marie, Mayla, Paulien, Finn, Mohamad, Christopher, Justin) mit Ihren Trainerinnen Daniela von Hoerschelmann und Susanne Tietz gegen 19.45 Uhr in Leonberg am Bahnhof ein. Die Kinder wurden am Bahnhof an die einzelnen Gastfamilien verteilt, ein Teil der Eltern ging mit den Kindern nach Hause und andere kamen noch mit ins Freibad, wo dieLeonberger gerade mit dem Aufbau für den Sprinter-Cup beschäftigt waren. Am Samstag nahmen alle Schwimmer/innen am Sprinter-Cup teil. Das Wetter spielte an diesem Wochenende leider nicht mit. Am Abend gab es dann für alle Berliner und deren Gastfamilien Pizza und Burger bei Familie Etemi. Die Kinder waren sehr hungrig nach dem Wettkampf. Nach dem alle satt waren, folgten noch nette Gespräche in der Runde. Am Sonntag folgte dann der 2. Tag des Sprinter-Cups. Leider wurde das Wetter nicht viel besser. Zum Mittagessen gab es Spaghetti. Den Sonntagabend verbrachte jeder in der Gastfamilie. Teilweise erfolgte die Verabschiedung der Leonberger Schwimmer/innen schon am Abend, da sie am nächsten Morgen zur Schule mußten. Am Montagvormittag gab es für die Berliner noch eine Stadtführung in Stuttgart, bevor es mit dem Zug wieder Richtung Berlin ging. Wir freuen uns alle schon auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

 

Kindgerechter Wettkampf vor dem Sprinter-Cup am 01. Juli 2017

 

 

Wie jedes Jahr starteten auch in diesem Jahr wieder die Jüngsten und eröffneten mit den Kindgerechten Wettkämpfen den Sprinter-Cup 2017. Das Wetter war leider in diesem Jahr etwas kühl, aber es regnete nicht. 61 Kinder aus 15 Vereinen mit 165 Einzelstarts und 6 Mix-Staffeln waren am Start.Für einige der Kinder des Jahrgangs 2011 war es an diesem Wochenende der erste Freibadwettkampf. Die Jüngsten der Wasserfreunde starten mit vielen persönlichen Bestzeiten. Besonders erfolgreich in den Einzelrennen war Gianluca Giuliano Jg. 2011 über25m Brust und 25 m Freistil und belegte 2 x Platz 1. Einen weiteren 1. Platz erreichte Moritz Mößner (Jg 2010) über ebenfalls über 25 m Brust. Platz 2 belegt Yannick Langer (Jg. 2010) über 25 m Brust und Christoph Maier (Jg. 2011) 25 m Rücken und einen 3. Platz über 25 m Brust. Eine Silbermedaille holten sich noch Yannick Langer, Matilda Jess, Lilith Schubert und Niklas Ege alle Jg. 2010 in der 4 x 25 m Mixed-Staffel. Es gab noch weitere gute Platzierungen. Weitere Teilnehmer: Luan Methushi, Annika Rössler, Luipold Samatta und Lennis Schnieder.   Herzlichen Glückwunsch!

 

 

 

23. Internationaler Sprinter-Cup 2017

 

Mit 1979 Einzel- und 62 Staffelstarts waren es in diesem Jahr weniger Meldungen für den Sprinter-Cup, als in den Jahren davor. Es waren wieder unsere Schwimmfreunde aus Berlin – Neukölln und zum ersten Mal eine Schwimmdelegation aus Kario/Ägypten da, die anderen Mannschaften kamen alle aus Württemberg. Die meisten Teilnehmer stellten die Wasserfreunde. In diesem Jahr war das Wetter etwas kühl, aber der Wettkampf konnte daher ohne  Unwetterprobleme durchgeführt werden. Es lief alles planmäßig ab. Bester Schwimmer der Wasserfreunde war Laurenz Gärtner (Jg. 2006) mit 8 ersten Plätzen und einen 2. Platz. Vier erste Plätze holte sich Alexandra Maier (+ 2 x Pl. 2), ebenfalls vier erste Plätze erreichte Vanessa Jüngling (Jg. 2004) und noch einen 2. Platz und 3. Platz. Drei erste Plätze sicherte sich Vera Luhmann (+1 x Pl. 2 und 2 x Pl. 3)Weitere erste Plätze erreichten: Henriette Berkenkopf (+ 1x Pl. 2), Ramon Faria Haug (+ 2 x Pl. 2 + 1 x Pl. 3) Samara Faria Haug (+4 x Pl. 2 + 1 x Pl. 3) , Tim Hammersdorf,(+1 x Pl. 2 und 1 x Pl.3) . Pascal Hofmann (+1 x Pl. 2) Vivien Horn (+2 x Pl. 2 und 3 x Pl. 3) Mirko Hoffmann, (+ 1 x Pl. 2) Jasmin Koschka, Frederik Zierler (+3 x Pl. 2 und 2 x Pl. 3) Zweite Plätze erreichten: Marie Widmaier, Viktor Mayer, Annica Lauterbach (+ Pl. 3), Ronja Luhmann, Amy Lauterbach, Ben Knabe (+ 1 x Pl. 3), Marie Dietz, Maxi Dempf (+ 1 x Pl. 3), Pascal Arnold (+ 1 x Pl. 3) Dritte Plätze: Henrike Brommer, Julian Brommer, Vanessa Gargolov, Colin-Jayden Hamann, Felix Illeson, Zoe Krämer, Nils Krenmayr, Jakob Ritschek. Staffeln: Die E-Jugend gewann 3 x Platz 1 und 1 x Pl. 3 : Felix Illeson, Vanessa Gargolov, Jakob Ritschek, Alexandra Maier, Colin-Jayden Hamann, Ben Knabe, Linus Carrier und Hannes Fleischer, Marie Widmaier, Anna Kleinknecht2. Plätze erreichten: L 1 = Amy Lauterbach, Maxi Dempf, Vivien Horn, Samara Faria Haug, Tilman Mayer, Pascal Hofmann, Frederik Zierler, Ramon Faria Haug, 3. Plätze: D-Jugend = Vera Luhmann, Charlotte Mellich, Annica Lauterbach, Mia Schaar und Pascal Arnold, Laurenz Gärtner, Viele andere Teilnehmer erreichten noch persönliche Bestzeiten und gute Platzierungen.

 

Zum Schluß noch ein „Herzliches Dankeschön“ an ALLE, die in irgendeiner Art und Weise dazu beigetragen haben, dass wir auf eine erfolgreiche Veranstaltung zurückblicken können.

 

Bestzeit im Freiwasser

Ronja Luhmann wurde bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften im Freiwasser über 2500 m Vierte. Premiere feierte Ronja Luhmann (Jg. 2005 - C-Jugend) bei den Freiwasser-Meisterschaften in Heddesheim. Sie schwamm die 2500 Meter Freistil in persönlicher Bestzeit von 42.00.82, Minuten.   Herzlichen Glückwunsch!

 

9 erste Plätze beim Schwimm-Wettkampf in Kirchheim/Teck

Mit 21 Schwimmer/innen sind wir in Kirchheim/Teck angetreten und erreichten 9 x Platz 1, 8 x Platz 2 und 16 x Platz 3 mit vielen persönlichen Bestzeiten. Der viele Trainingsfleiß der letzten Wochen konnte mit guten Leistungen belohnt werden.Die besten Schwimmer waren: Laurenz Gärtner Jg. 2006 mit 4 ersten Plätzen in 50+100 m Rücken, 100 m Schmetterling, 200m Freistil und 2 x Platz 2 in 100 m Freistil und 200 m Lagen, sowie 2x Platz 3  in 50 und 100m Freistil alles in persönlichen Bestzeiten. Ebenfalls 4 erste Plätze holte sich Ramon Faria Haug Jg. 1999 in 50+100m Schmetterling, 50 m Rücken und 100 m Freistil und Henrike Brommer Jg. 2005 in 200m Freistil. 2. Plätze holten sich Maxi Dempf in 100 + 200m Brust, Erik Grieger in 200m Brust, Tim Hammersdorf in 100m Brust (Platz 3 = 200m Freistil)Amy Lauterbach in 100 m Schmetterling (Pl. 3 = 200 m Rücken) Annica Lauterbach in 200 m Rücken (Pl. 3 = 200m Freistil und 100m Brust) Julian Brommer holte sich noch einen 3. Platz über 200 m Rücken, Samara Faria Haug sicherte sich ebenfalls 2 x Platz 3 in 50 + 100 m Schmetterling, Mirko Hofmann in 50+100 m Schmetterling und 100 m Freistil und Nils Krenmayr in 100 m Freistil, Viktor Mayer in 50 m Rücken , Till Munz über 50 m Rücken und Sophie Widmaier über 100 m Rücken und 50 m Freistil. Es gab noch viele weitere gute Platzierungen.  Herzlichen Glückwunsch an Alle!

 

 

Deutsche Meisterschaften der Masters in Braunschweig vom 16.-18.06.2017

 
 
 Am letzten Wochenende fanden die Deutschen Masters-Meisterschaften 2017 im Schwimmen – kurze Strecken (25 m Bahn) vom 16.-18.06.2017 statt. Acht Wasserfreunde traten die Reise zu den Meisterschaften nach Magdeburg an. 2 Schwimmer waren leider erkrankt. Bei den DMM waren 245 Vereine mit über 800 Teilnehmern am Start. Es gab 2321 Starts und 356 Staffeln.

Unsere älteste Mastersschwimmerin Helga Michelfelder AK 50 erreichte in persönlicher Bestzeit über 50 m Rücken in 0.44,84 den 3. Platz und verpasste, trotz persönlicher Bestzeit über 50 m Freistil in 0,38,90 mit etwas Pech knapp das Podest und wurde Vierte. Plan Lam Huynh AK 30 belegte ebenfalls einen 3. Platz über 50 m Schmetterling in 0.28,43 und leider auch einen undankbaren 4. Platz über 50 m Brust in 0.31,78. Die 4 x 50 m Lagen-Staffel der Herren erreichte auch einen 3. Platz in der Besetzung, Konrad Bruder, Pascal Scheck, Phan Lam Huynh und Orgil Bayarsaikhan. Weitere Teilnehmerinnen waren Monika Mittler, Sarah Ziegler und Jana Zierler, die auch gute Platzierungen im Einzel, sowie in der Staffel erreichten. Herzlichen Glückwunsch.

 

 

21. Internationaler Sportbad-Pokal in Neukölln/Berlin

 

Am Freitag, 02.06.2017 fuhren 35 Schwimmer/innen, Trainer/innen  und einige Begleitpersonen nach Berlin zum Internationalen Wettkampf der SG Neukölln/Berlin. Viele Staus haben uns auf der Fahrt nach Berlin begleitet. Die jüngeren Schwimmer/innen haben bei Gasteltern und die älteren in einer Gemeinschaftsunterkunft übernachtet und alle wurden von den Berliner Gastfamilien bestens versorgt.Am Samstag war zum Teil herrliches Wetter, aber am Sonntag regnete es öfters wolkenbruchartig. Der Wettkampf wurde trotzdem nach Terminplan durchgeführt. Der internationale Wettkampf war mit 26 Mannschaften darunter 7 Vereine aus dem Ausland gut besucht und hatte 2850 Einzelstarts und 54 Staffeln.Trotz dieser widrigen Umstände gab es viele gute Leistungen und persönliche Bestzeiten:  Platz 1 erzielte Ramon Faria Haug (Jg.99) über 200 Freistil und 200 m Lagen und Platz 2 über 100 m Rücken und 50 m Schmetterling und Platz 3 über 50 m Rücken, ein weiterer 1. Platz  ging an  Tim Hammersdorf (Jg. 2002) über 50 m und 100 m Brust sowie an Vivien Horn (Jg. 99) über 50 m Brust und Platz 2 über 50  und 100m Rücken und ein weiterer 1. Platz an Frederik Zierler (Jg. 2000) über 50 m Rücken und Platz 3 über 100 m Rücken. Platz 2 erreichte Pascal Arnold (Jg. 2007) 100 m Schmetterling und 100 m Rücken und Platz 3 über 50 m Brust und 200m Freistil, 3 x Platz 2 erzielte Pascal Hofmann (Jg. 98) über 100m Brust und 200 m Lagen, sowie 200 m Freistil und Platz 3 über 100 m Rücken. Emma Seeger (Jg. 99) erreichte 2 x Platz 2 über 50 m Brust und 50 m Schmetterling. Platz 3 erreichte Jana Zierler (Jg. 97)über 200 m Freistil und 50 m Schmetterling und Julian Brommer (Jg. 2002) über 100m Rücken. Es folgten weitere gute Platzierungen. Herzlichen Glückwunsch an alle!     Es waren wieder 4 herrliche Tage in  Berlin.

Am 01. und 02. Juli 2017 gibt es ein Wiedersehen mit unseren Berliner Schwimmfreunden an unserem Sprinter-Cup im Leo-Bad. Wir freuen uns heute schon darauf.

   

 

 

Jugendmannschaften starteten in Berkheim

Die E-, D- und C-Jugend waren in Berkheim beim Internationalen Schwimmfest 27. + 28.05.2017. Es war ein starkes Teilnehmerfeld mit 33 Vereinen mit insgesamt über 2500 Starts.

Es wurden viele persönliche Bestzeiten geschwommen und gute Platzierungen erzielt.  Bester Teilnehmer war Laurenz Gärtner, Jg. 2006 mit 6 x Platz 1 über 50 m Freistil, 100 m Schmetterling, 50 m Brust, 200 m Schmetterling, 200 m Brust und 100 m Freistil, sowie einen 3. Platz über 100m Brust. Weitere 1. Plätze gab es für Pascal Arnold über 100 m und 50 m Schmetterling, sowie (2 x Platz 2 über 100 m Freistil und 100 m Rücken, sowie Platz 3 über 50 m Rücken.) Ronja Luhmann über 200 m Lagen, (2 Pl. 200m Rücken, 3. Pl. 100 m Freistil) Vera Luhmann über 200 m Rücken (2 Pl. über 100 m Freistil) Platz 2 erreichte 2 x Felix Illeson über 50 m und 100 m Rücken (Pl. 3 über 100 m Freistil) und Annica Lauterbach über 100m Schmetterling, sowie Alexandra Maier über 100 m Rücken Luise Samotta Platz 2 über 100 m Brust (Pl. 3 = 200 m Brust). Es gab weitere sehr gute Platzierungen. Herzlichen Glückwunsch an alle!

 

 

Telentgruppe startete beim Kindgerechten Wettkampf in Freiberg/N.

9 Kinder der Talentgruppe Jg. 2010 und 2011 starteten in Freiberg am 25.05.2017. Die Kinder wollten unbedingt den im letzten Jahr gewonnenen Pokal verteidigen. Es waren 6 Vereine am Start. Die Titelverteidigung ist hervorragend gelungen, da jedes der Kinder persönliche Bestzeiten erzielte. Die Schwimmer/innen der Talentgruppe haben seit Januar diesen Jahres große Fortschritte gemacht. Fast jedes Kind stand auf dem Treppchen. Platz 1 erzielten Annika Rössler, Jg. 2011über 25 m Rücken und 25 m Freistil ebenso Yannick Langer Jg. 2010 über 25m Rücken und 25 m Freistil - Luitpold Samotta über 25m Brust und 25 m Freistil sowie einen 2. Platz über 25 m Rücken, Lennis Schnieder Jg. 2010  Platz  1 über 25 m Brust und Louisa Hoering Jg. 2011 über 25 m Brust und 2 x Platz 3 über 25m Rücken und 25 m Freistil, Christoph Maier Jg. 2011 über 25m Rücken und 2 x Platz 2 über 25 m Brust und 25 m Freistil. Platz 2 erreichte Elena Brehmer  über 25 m Brust und auf Platz 3 kam Luan Methushi über 25 m Brust In den Staffeln über 4 x 25 m Freistil erreichte die 1. Mannschaft mit Yannick Langer, Lennis Schnieder, Louisa Hoering und Christoph Maier den 1. Platz und die 2. Mannschaft mit Moritz Mößner, Elena Brehmer, Annika Rössler und Luitpold Samotta den 2. Platz. Anschließend konnten die Kinder den Pokal hochhalten.    Herzlichen Glückwunsch an alle!

 

Sender-Cup in Mühlacker am 20. + 21.05.2017

In Mühlacker startete in diesem Jahr die Wettkampf-Freibad-Saison auf der 50 m Bahn. 32 Mannschaften aus Baden-Württemberg waren am Start. 27 Schwimmer/innen von uns gingen an den Start. Insgesamt waren es über 3000 Starts an diesen 2 Tagen. Das Wetter hat auch mitgespielt. An beiden Tagen schien die Sonne. Viele neue Bestzeiten wurden geschwommen und mehrere Qualifikationszeiten für die Württembergischen Meisterschaften, die im Juli 2017 anstehen. Platz 1 erreichten Ronja Luhmann 200m Rücken und Ramon Faria Haug über 50 m Schmetterling und 50 m Freistil, sowie einen 2 Platz über 100 m Rücken. Platz 2 erreichten Pascal Arnold über 50 m Schmetterling, Vera Luhmann über 200 m Rücken und Samara Faria Haug über 100 m Schmetterling und Platz 3 über 50 m Rücken. Platz 3 gingen an Vanessa Jüngling über 100 m Freistil, Emma Seeger über 200 m Lagen und Frederick Zierler über 100 cm Rücken.Es gab noch weitere gute Platzierungen. Allen Teilnehmern herzlichen Glückwunsch!

 

Steinheim Triathlon

Am Sonntag, den 14. Mai 2017 war es wieder mal soweit: der MZ3athlon in Steinheim stand auf dem Wettkampfplan, bei einigen Wasserfreunden bereits fest eingeplant. Das Wetter spielte auch dieses mal mit; es gab einen Sonne-Wolken-Mix und perfekte 20 Grad. Mit 17 Teilnehmern waren die Wasserfreunde als eine der größten Gruppen in Steinheim vertreten.

Es starteten 3 Staffeln und 8 Einzelkämpfer in der Light, Classic und Heavy Distanz. Traditionell ging es mit den Damen in der Heavy Distanz los. Monika Dempf durfte als Erste starten: 700m schwimmen, 30 km Rad fahren und anschließend 7,5 km laufen. Anschließend gingen die Männer (Thomas Raith, Jens Illeson, Matthias Maier und Martin Dempf) auf die gleiche Distanz. Pünktlich zur Mittagszeit starteten die Sportler auf der Classic Distanz - 500m schwimmen, 20 km Rad fahren und 5 km laufen. Simone Munz und Eleonore Warlitz stellten sich dieser Herausforderung. Pünktlich um 13:00 Uhr starteten die Staffeln, hier hatten die Wasserfreunde 3 Teams im Rennen. Die Schwimmer waren Clarissa Dietrich, Jana und Frederik Zierler. Die Radfahrer der Staffel waren Ingmar Ganschow, Ramon Faria-Haug und Emma Seeger. Auf die Laufstrecke gingen Julian Laib, Vivien Horn und Maxi Dempf. Zu guter letzt absolvierte Till Munz die Light Distanz. Er musste 200m schwimmen, 10 km Rad fahren und 2,5 km laufen. Alle Sportler kamen unfallfrei und sicher ins Ziel. Mit Ihren erreichten Wettkampfzeiten waren alle Sportler sehr zufrieden.

Monika Dempf                                16min/1h07min/41min

Martin Dempf                                  12 min/59 min/31 min

Jens Illeson                                       11 min/1h07min/36 min

Matthias Maier                                               10 min/1h/33min

Thomas Raith                                   13 min/1h02min/37min

Simone Munz                                   10 min/53 min/26 min

Eleonore Warlitz                             14 min/55 min/29 min

Till Munz                                             3 min/32 min/13 min

Jana/Emma/Vivien                        7 min/38 min/24 min

Clarissa/Ingmar/Maxi                   8 min/46 min/22 min

Freddy/Ramon/Julian                   6 min/48 min/19 min

Ein besonderer Dank gilt allen, die zum Anfeuern an der Strecke standen! Auch nächstes Jahr wird der Triathlon traditionell am Muttertag stattfinden -  es wäre super, wenn wir wieder eine so große Gruppe zusammen bekommen.

 

 

 

 

Talentgruppe beim "Moikäfer-Cup" in Fellbach

Am Samstag, 13. Mai 2017 veranstaltete der SV Fellbach den 6. Moikäfer Cup mit KGW für die Allerkleinsten. 13 Kinder der Talentgruppe durften hier wieder das Gelernte zum Besten geben und traten in den Disziplinen Brust, Rücken und Freistil an - jeweils 25 Meter. Besonderes Highlight war diesmal die elektronische Zeitmessung, welche für die jungen Sportler doch noch etwas ungewohnt war. Alle Teilnehmer der Wasserfreunde erreichten neue Bestzeiten, acht Schwimmer konnten sich bei ihren Starts sogar bis aufs Podest schwimmen und sich bei der anschließenden Siegerehrung über eine bzw. gleich mehrere Medaillen freuen. Alexandra Green und Christoph Maier erreichten die besten Platzierungen - sie gewannen jeweils 2 x Gold und 1 x Silber. Weitere Medaillen gewannen: Sebastian Bihl (2B), Niklas Ege (1G), Louisa Höring (1G, 2S), Yannick Langer (1G, 2B), Luitpold Samotta (1G, 1S, 1B) und Lennis Schnieder (1S). Am Vatertag startet die Talentgruppe bereits auf dem nächsten Wettkampf in Freiberg am Neckar - viel Erfolg für alle Teilnehmer!

 

Bärencup in Bernhausen (29./30.04.2017)

Mit 420 Teilnehmern war der parallel stattfindende "Bärencup" in Bernhausen ähnlich gut besucht - hier ging es für unsere 19 Jungen und Mädchen  der E- und D-Jugend allerdings darum, weitere Wettkampferfahrung zu sammeln. Mit insgesamt 50 persönlichen Bestzeiten sind die Schwimmer auf einem guten Weg zu ihrem Saisonhöhepunkt, den Württembergischen Jahrgangs-Meisterschaften im Juli. Am erfolgreichsten schnitt einmal mehr Alexandra Maier ab. Sie sicherte sich bei jedem ihrer Starts einen Platz auf dem Treppchen, so wurde sie 3 x Erste (100 Freistil, 200 Rücken, 100 Brust) und 2 x Zweite 50 Freistil und 50 Brust. Weitere Medaillen erkämpften sich: Pascal Arnold (1S, 1B), Vanessa Gargolov (3B), Felix Illeson (2B), Charlotte Mellich (1B), Luise Samotta und Marie Widmaier (2S).

Als nächster Wettkampf steht der KGW für die Talentgruppe am 13.05. in Fellbach an. Ebenfalls werden wieder einige Wasserfreunde beim Steinheim-Triahtlon am 14.05. starten - viel Erfolg für Alle!

 

 

Neuer Vereinsrekord bei den Süddeutschen Meisterschaften in Sindelfingen

Zu den SDM am vergangenen Wochenende in Sindelfingen reisten insgesamt knapp 450 Sportler aus 112 Vereinen an. Ramon Faria Haug vertrat (leider als einziger) die Schwimmer der Wasserfreunde Leonberg. Er qualifizierte sich im Vorfeld für 5 Wettbewerbe (50 und 100 Schmetterling sowie 50, 100 und 200 Freistil) und konnte sich hierbei in der Altersklassenwertung im (fast heimischen) Badezentrum 3 mal unter die Top Ten schwimmen. Seine beste Platzierung belegte er im Rennen über 50 m Freistil. Hier konnte Ramon seine eigene persönliche Bestzeit um 4 Hundertstel unerbieten und konnte sich in in 00:25,11 gleichzeitig einen neuen, seinen zweiten, Vereinsrekord sichern. Die bisher gültige Bestmarke lag bei  00:25,12 und wurde im April 2016 von Mark Cedric Kelbel aufstellt. Auf den Schmetterlingsstrecken (50 und 100 m) blieb Ramon jeweils knapp über seiner persönllichen Bestmarke und wurde somit sechster bzw. zwölfter. Herzlichen Glückwunsch!

 

 

Trainingslager in der Sportschule in Frankfurt (08.-15.04.2017)

Am Samstag, 08.04.2017 war es endlich wieder soweit - die L1-, C- und D-Jugend machte sich mit insgesamt  20 Schwimmern auf den Weg zum ersten gemeinsamen Trainingslager in diesem Jahr nach Frankfurt. Bei hervorragenden Bedingungen absolvierten die Schwimmer täglich mehrere Trainingseinheiten an Land sowie im Wasser. Neben der Vorbereitung auf die anstehenden Wettkämpfe stand in der Trainingswoche auch das Teambuilding im Vordergrund. Egal ob Billard, Brennball oder Gesellschaftsspiel - bei abwechslungsreichen Abendprogrammen in entspannter Atmosphäre kamen keine Interessen zu kurz.

Wir freuen uns auf die weitere Saison mit ihren sportlichen Höhepunkten, ebenso wie auf die nächste Trainingswoche in den Herbstferien.

 

 

 

Sportlerehrung am 05.04.2017

Am 05.04.2017 fand die jährlich stattfindende Sportlerehrung der Stadt Leonberg in Kooperation mit der Leonberger Kreiszeitung statt. Wie in den vergangenen Jahren wurden wieder viele Sportler/innen der Wasserfreunde Leonberg geehrt.

Dieses Jahr waren dabei:

Einzelsportler: Alexandra Maier, Frederik Zierler, Marc Cedric Kelbel, Konrad Bruder, Sarah Ziegler, Monika Mittler, Helga Michelfelder, Angelika Illeson, Andreas Heinz, Matthias Schork und Phan-Lam Huynh.

Mannschaftssportler: Fiona Kelbel, Marc-Cedric Kelbel, Lisa Krenmeyer, Clarissa Dietrich, Sarah Ziegler, Stefanie Langer, Monika Mittler, Angelika Illeson, Andreas Heinz, Matthias Schork, Melanie Ansel, Tobias Gibis und Phan-Lam Huynh.

DMS – Mannschaft: Frederik Zierler, Ramon Faria Haug, Tilman Mayer, Pascal Hofmann, Konrad Mayer, Philipp Merkle, Hoai-Nam Huynh und Tim Meyer.

Wir gratulieren allen Schwimmer/innen!

 
 
 
 
 

 

 

2 Podestplätze in Heidenheim (24.-26.03.2017)

Mit knapp 600 Teilnehmern aus 50 Vereinen war das "Internationale Schwimmfest der Stadtwerke Heidenheim AG" wie immer sehr gut besucht. 17 Sportler von der D-Jugend bis zur L1 vertraten die Wasserfreunde Leonberg im Aquarena Hallenbad in Heidenheim. Geschwommen wurde von Freitag bis Sonntag über alle 50m-, 100m-, und 200m-Distanzen sowie 400 m Freistil. Neben weiterer Wettkampferfahrung auf der 50-m-Bahn war es für die Schwimmer die letzte Möglichkeit, sich für die Süddeutschen Jahrgangsmeisterschaften und die Süddeutschen "offen" zu qualifizieren. Diese Chance konnte Ramon Faria Haug nutzen - er startet dann Ende April bei den Meisterschaften in Sindelfingen. Neben ihm (3. Platz über 100 m Schmetterling in 1:01,32) erkämpfte sich Laurenz Gärnter (Jahrgang 2006) ebenfalls über 100 m Schmetterling in der Zeit von 1:26,70 die Silbermedaille.

Alle weiteren Teilnehmer schnitten mit guten Ergebnissen und 42 persönlichen Bestzeiten auf der Langbahn ab, hinzu kommen 23 TOP-10-Platzierungen im sehr starten internationelen Teilnehmerfeld. Herzlichen Glückwunsch!

 

 

KGW in Gerlingen (25.03.2017)

Am Samstag, 25.03.2017 war erstmalig in diesem Jahr wieder das Können der Allerkleinsten gefragt - in familiärer Athmosphäre fand der kindgerechte Wettkampf im benachbarten Gerlingen statt. Insgesamt starteten rund 30 Kinder aus 5 verschiedenen Vereinen, 13 Teilnehmer stellten die Wasserfreunde Leonberg mit den Schwimmern und Schwimmerinnen der Talentgruppe. Für die Kinder im Jahrgang 2011 war es nach den Vereinsmeisterschaften im vergangenen Herbst der erste auswärte Wettkampf, dementsprechend war die Aufregung groß! Besonders gute haben sich Louisa Hoering und Christoph Maier geschlagen (beide 2011), sie konnten bei ihren 3 Starts jeweils eine Medaille gewinnen! Weitere Podestplätze erreichten Mathilda Jess und Sebastian Bihl (1B), Elena Brehmer und Luan Methusi (1S), Lennis Schnieder (1G), Luitpold Samotta und Gianluca Giuliano (1G, 1S), Alexandra Green (1S, 1B) und Yannick Langer (1G, 1B). Zum Abschluss wurde noch ein Staffellauf über 4x25 Meter Freistil gestartet. Auch hier konnten sich die Wasserfreunde durchsetzen und gewannen mit der ersten Mannschaft Silber (Yannick, Niklas, Louisa und Lennis) und der zweiten Mannschaft Bronze (Gianluca, Luitpold, Elena, Luan). So wurden in den Einzel- und Staffelrennen viele Punkte für die Gesamtwertung gesammelt und der Pokal "KWG Mannschaft" ging mit 210 Punkten ebenfalls an die Wasserfreunde. Zweiter wurde der TSG Backnang (92 Punkte) vor der SG Stuttgart-Nord (46 Punkte). Herzlichen Glückwunsch an alle!

 

 

Heimvorteil bei den Württembergischen Mastersmeisterschaften (19.03.2017)

Am vergangenen Sonntag waren die Wasserfreunde erstmalig Ausrichter der Württembergischen Mastersmeisterschaften - aus 40 Vereinein starteten insgesamt 244 Senioren mit 726 Einzel- und 112 Staffelstarts. Auch die Wasserfreunde nutzten den Heimvorteil und waren selbst mit 23 Teilnehmern und 17 Staffeln vertreten. Erstmals für die Masters starteten die gerade 20jährigen Schwimmerinnen Annika Schiebel, Valerie Horn, Nhu Quynh Huynh und Jana Zierler; mit Falk Salzmann, Martin Dempf und Simone Munz kamen noch drei weitere "Neulinge" dazu die erstmals für die Wasserfreunde schwammen. Alles in allem erzielten alle Leonberger gute Ergebnisse von den jüngsten bis hin zu den "Alten". So konnte sich zum Beispiel  das Damen-Quartett mit Nadine, Monika, Helga und Simone in der AK 240+ über 4x50 m Freistil die Goldmedaille sichern. Auch die anderen Staffeln waren sehr erfolgreich, neben weiteren Podestplätzen wurden auch 2 neue Vereinsrekorde erzielt: 4x50 Freistil mix mit MIchael MIttler, Sarah Ziegler, Cathy Kolb und Matthias Schork und 4x50 Lagen mix mit Phan Lam Huynh, Sarah, Matthias und Cathy. Auch in den Einzelstrecken durften die Masters sich über viele Medaillen freuen: 8 x Gold, 9 x Silber und 7 x Bronze. Herzlichen Glückwunsch.

Auch organisatorisch klappte wie immer alles bestens: Auf- und Abbau, Auswertung, Einlassdienst, Kampfgericht, Verpflegung - vielen Dank an alle fleißigen Hände!

 
 

Skiausfahrt nach Mellau-Damüls

Aufgrund der positiven Resonanz von der Skiausfahrt im vergangenen Jahr, hatte sich der Jugendausschuss dazu entschieden auch dieses Jahr wieder einen Tageausflug für alle Mitglieder und Freunde des Vereins anzubieten. 

Los ging es am vergangenen Samstag um 04:30Uhr morgens mit dem Bus in Richtung Bregenzerwald. Unser Ziel war an diesem Tag das Skigebiet Mellau-Damüls in Österreich. Trotz der langen Anfahrtszeit konnten wir noch vormittags die Piste stürmen und bei herrlichem Sonnenschein und super Pistenbedingungen das Skifahren genießen.

 
 
 

Schwabencup (Inselbad) und Murkenbackpokal (Böblingen) - 11./12.03.2017

Parallel zur Skiausfahrt der Wasserfreunde fanden am Wochenende 11./12. März zwei Wettkämpfe statt. Die E-Jugend hat die Wasserfreunde beim traditionellen Murkenbackpokal in Böblingen vertreten, während die älteren Schwimmer (D-Jugend bis L1) erste Zeiten auf der Langbahn im Inselbad sammelten. Beide Teams waren erfolgreich und konnten neben vielen neuen Bestzeiten auch Podestplätze erreichen.

Beim Schwabencup startete der Wettkampf wie gewohnt bereits am Freitag Abend mit dem Programm für die Langstreckenschwimmer (400 Lagen, 400, 800 und 1500 Freistil).  Am Samstag und Sonntag folge dann das übliche WK-Programm. Mit 2600 Metern hatte Ramon Faria Haug die meisten WK-Meter zurückgelegt. Er startete über 200, 400 und 1500 m Freistil, 400 m Lagen und 2 x 50 m Schmetterling (Vorlauf und Finale). Die 200 und 400 m Freistil konnte er für sich entscheiden, im Finale über 50 m Schmetterling belegt er den dritten Platz. Weitere Medaillen gewannen: Laurenz Gärtner (1G, 3S), Vera Luhmann (1G, 1B), Pascal Hofmann und Ronja Luhmann (1S) und Emma Seeger (1B).

Auch im Murkenbachbad waren die Wasserfreunde erfolgreich. Bereits am Samstag konnten die Sportler der E-Jugend Silber in der 8x50 m Lagenstaffel (2006-2009) gewinnen. Am erfolgreichsten war Alexandra Maier, sie platzierte sich gleich 5 mal ganz oben auf dem Podest! Weitere Einzelmedaillen gewannen: Vannesa Gargolov (1S, 1B), Lenny Gela (1S), Marie Wiedmaier (2B) sowie Ben Knabe und Hannes Fleischer (1B). Herzlichen Glückwunsch an ALLE Teilnehmer!

Medaillenreicher Saisonauftakt bei den Regionalmeisterschaften in Dagersheim

Am vergangenen Wochenende waren die  Schwimmer aller Gruppen (von der E-Jugend bis hin zur L1/L2) zum Saisonauftakt nach den Weihnachtsferien bei den Regionalmeisterschaften in Dagersheim am Start. Insgesamt namen 8 Vereine teil, die Wasserfreunde stellten mit 30 Sportlern das größte Team, gefolgt von Herrenberg und Böblingen.  Neben dem "normalen Programm" konnten die jüngeren Schwimmer zusätzlich über 4 x 25 m Beinbewegung an den Start gehen, welche dann auch in eine Dreikampfwertung eingerechnet wurde. Die Leistungen aller Teilnehmer waren gut, so konnten neben 81  Medaillen (29G / 24S / 28 B) auch zahlreiche persönliche Bestzeiten und weitere gute Platzierungen erreicht werden. Besonderrs hervorzuheben sind die Ergebnisse von Vera Luhmann und Pascal Arnold (beide D-Jugend), sie erschwommen sich jeweils 5 Kreismeistertitel. Weitere Medaillen für die Wasserfreunde gewannen:

E-Jugend: Alexandra Maier, Anna-Lena Kurth, Boglarka Bodi, Anna Kleinknecht, Vanessa Gargolov, Jakob Ritschek, Felix Illeson, Hannes Fleischer und Ben Knabe
D-Jugend: Annica Lauterbach, Vera Luhmann, Pascal Arnold, Sophie Wiedmaier, Mia Schaar, Luise Samotta und Charlotte Mellich
C-Jugend: Ronja Luhmann, Henrike Brommer, Lisa Hammersdorf, Victor Mayer, Michelle Kurth und Viktor Grieger
L1/L2: Tim Hammersdorf, Vanessa Jüngling, Amy Lauterbach, Maxi Dempf, Maya Dempf, Marie Dietz, Jasmin Koschka, Sophie Koschka, Annika Schiebel und Tom Seeger

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer!

 

 

Deutsche Mannschftsmeisterschaften Schwimmen (DMS) - Württembergliga in Leonberg

Am Sonntag, 5.2.2017 richteten die Wasserfreunde die DMS für die komplette Württembergliga aus. Zu Gast waren 8 Herren- und 9 Damenmannschaften, zuzüglich unserer eigenen 2 Mannschaften also 19 Teams die um den Aufstieg- / Klassenerhalt schwammen (bzw. versuchten den Abstieg zu verhindern) uns sich spannende Wettkämpfe lieferten. Geschwommen wurde in zwei Abschnitten, jede Mannschaft hatte ein festgelegtes Programm von 26 Starts zu absolvieren, am Ende des Tages ging es darum, welches Team in Summe die meißten Punkte erreichte und sich somit für den Aufstieg in die Oberliga Baden-Württemberg qualifizierte. Insgesamt war das Nivau der angetretenen Mannschaften sehr hoch. Unsere Damen und Herren bestätigten jeweils ihre Eingangspunktzahl (Ergebnis aus dem Vorjahr), die Herren konnten somit einen guten fünften Platz im Gesamtergebnis erzielen und sich damit den Klassenerhalt sichern. Die Damen wechselten mehrmals die Position mit den Mannschaften aus Bad Saulgau, Heilbronn und Schmiden, am Ende stand ein achter Platz zu buche. Laut dem vorläufigen Ergebnis reicht dies ganz knapp ebenfalls zum Klassenerhalt, die offizielle Bestätigung steht aber aktuell noch aus!

Das Team für die DMS wird immer so aufgestellt, dass das bestmögliche Ergebnis erzielt werden kann. So wurden die Sportler aus der 1. Mannschaft am Sonntag noch von einigen Schwimmern der Masters sowie ein paar Ehemaligen und den Trainerinnen unterstützt. Alles in allem wurden gute bis sehr gute Leistungen ins Wasser gebracht. Das Punktbeste Ergebnis bei den Damen sowie bei den Herren erzielten die 50 m Freistil (Sarah Ziegler; 27,75 und Mark Cedric Kelbel; 24,45). Auch alle DMS-Neulinge machten ihre Sache gut und erschwammen wertvolle Punkte für das Endergebnis.

Am Start waren:
Damen: Maxi Dempf, Amy Lauterbach, Samara Faria Haug, Emma Seeger, Vivien Horn, Jana Zierler, Nhu Quynh Huynh, Melanie Ansel und Sarah Ziegler
Herren: Federik Zierler, Mirko Hoffmann, Ramon Faria Haug, Pascal Hofmann, Maurice Schmauder, Mark Cedric Kelbel, Philipp Merkle, Konrad Bruder, Phan Lam Huynh, Matthias Schork und Tim Hammersdorf.

Außerhalb des Schwimmbeckens waren auch viele Helfer im Einsatz um den Auf- und Abbau, die Auswertung, den Kuchenverkauf und den Einlassdienst sicherzustellen und das Kampfgericht zu unterstützen. Herzlichen Dank an Alle!