Mehr

2014


WFL Jahresabschlussfeier 2014

Auf der Jahresabschlussfeier am 3. Advent lies Werner Schmid das vergangene, für den Verein das Erste wieder fast normale Jahr, nach schwierigen Zeiten, Revue passieren. Er schloss seinen Bericht mit dem Dank an alle jüngeren und älteren Helfer.
Im Anschluss wurde unseren männlichen und weiblichen Kampfrichtern, Übungsleitern, Trainern und verdienten Vereinsmitgliedern mit einem kleinen Present gedankt.
Von den jüngeren heiß erwartet, ging es dann mit der Pokalübergabe an unsere erfolgreichsten Schwimmer und Schwimmerinnen für ihre besonderen Leistungen (Liste sportliche Ehrungen 2014) und die diesjährigen Vereinsmeister weiter. Die Bilanz kann sich sehen lassen, von den Mannschaftswettbewerben JMM, DMS, DMS-J, den Württembergischen Meisterschaften bis hin zur Deutschen Jahrgangsmeisterschaft und der Masters-DM waren die Wasserfreunde Leonberg auf allen Ebenen gut vertreten.
Doris Staudt und Heidrun Buck, holten sich dann zum Ende auch unsere Vorstände Margret Weber und Werner Schmid auf die Bühne um ihnen mit einem herzlichen Dankeschön von uns allen und einem Geschenk für ihren unermüdlichen Einsatz für die Wasserfreunde zu danken.
Den Ausklang fand die gelungene Feier bei Schnittchen, Getränken und vielen Gesprächen rund um das Schwimmen und den Verein.

 

Vereinsmeisterschaften 2014

 

Die Ergebnisse der Vereinsmeisterschaften finden Sie hier
Das komplette Protokoll der Vereinsmeisterschaften finden Sie hier

 

Die Wasserfreunde Leonberg möchten sich bei allen Teilnehmer/innen und Helfer/innen für die Teilnahme und Mithilfe bedanken.Nach der Zwangspause ohne heimatliches Bad konnten wir am Sonntag 16.11.2014 endlich wieder unsere Vereinsmeister im fertig sanierten Leonberger Hallenbad ermittelt. Diesen schönen Wettkampf an dem jedes Vereinsmitglied mitmachen kann, ob jung, alt, Freizeitschwimmer, Leistungssportler oder Schwimmanfänger haben wir doch sehr vermisst.

 

Die älteste Teilnehmerin in den Einzelrennen war Nadine Kolb mit 62 Jahren, die vier jüngsten Sportler stelle die Talentgruppe, mit 5 Jahren, sie haben bereits das Seepferdchen abgelegt und durften auch schon 25 m schwimmen. Bei den Aktiven wurden 4x100 Meter geschwommen (Schmetterling, Brust, Rücken und Freistil). Die erreichten Zeiten wurden addiert und so die Meister ermittelt. Bei den Damen setzte sich Janika Merkle (4:58,85) durch, gefolgt von Vivien Horn und Emma Seeger. Die Platzierten Männer blieben alle unter fünf Minuten! Gewonnen hat Ramon Faria Haug in einer Zeit von 4:33,68, zweiter wurde Maurice Schmauder und Pascal Hofmann freute sich über Bronze.

Highlight war jedoch die erstmals durchgeführte und mit Spannung erwartete Jedermann-Familien-Staffel die das Wettkampfprogramm abrundete. Hier waren wieder alle gefragt: erfahrene Schwimmer, Anfänger, Eltern, ja sogar Großeltern sind angetreten. Drei Familienmitglieder bildeten ein Team, geschwommen wurden 125 m (2x50, 1x25 Meter). Besonders erfreulich war, dass sich für diese Premiere gleich 27 Staffeln gemeldet hatten. Das jüngste Team stellte Fam. Hoffmann (36 Jahre), als "Älteste" gingen Familie Maier und Familie Kolb (jeweils 119 Jahre) an den Start. Gesucht waren natürlich auch hier die Schnellsten, die sich über einen großen Wanderpokal freuen durften. Dieser muss drei mal gewonnen werden, dann geht er in den endgültigen Besitz der Familie über. Den ersten Platz und somit den Pokal sicherte sich Familie Huynh (Hoai Nam, Nuh Quynh, Phan Lam) in einer Zeit von 1:05,27. Platz zwei (Familie Haug mit Ramon, Samara und Ralf) und drei (Familie Zierler mit Frederik, Jana und Martin) wurden im spannenden Anschlag entschieden. Die Mannschaften lagen nur 17 Hundertstel auseinander. Die Siegerehrungen erfolgten direkt im Anschluss des Wettkampfes im Foyer des Hallenbades wo alle Sieger gleich ihre Preise entgegennehmen konnten.

 

 

Württ. Kurzbahnmeisterschaft, Neckarsulm

Am 8. u. 9.11.2014 traten in Neckarsulm drei WFL Aktive in Neckarsulm zu 11 Einzelstarts an. Ramon Faria Haug konnte sich über 100m R den zweiten und über 50m R den dritten Platz sichern. Darüber hinaus wurden von unseren Schwimmer/innen noch fünf persönliche Bestzeiten erreicht.

 

40. Internationalen Otto-Fahr-Gedächtnisschwimmen 2014 in Sindelfingen

Am ersten Adventwochende traten Neun unserer Leistungsschwimmer/innen beim 40. Internationalen Otto-Fahr-Gedächtnisschwimmen das im Badezentrum Sindelfingen ausgetragen wurde an. Seit der Sommerpause war es die erste Gelegenheit die Form auf der langen Bahn zu testen. Insgesamt starteten unsere Aktiven 34 Mal, die meisten zeigten sich recht fit und lieferten gute Zeiten ab, was sind in acht Podestplätzen und 14 persönlichen Bestzeiten niederschlug. Auf das Treppchen schafften es: Janika Merkle (98), sie wurde zwei Mal Erste, über 50m und 200m Brust, über 100m Brust schlug sie als Zweite an. Ramon Faria Haug (99) sammelte einen kompletten Medaillensatz, die 50 m Schmetterling gewann er in einer Zeit von 00:28,29, auch über längere Strecken konnte er sich durchsetzen, er schlug als zweiter über 400m Lagen und als dritter über 400 m Freistil an, -jeweils in persönlicher Bestzeit. Frederik Zierler (2000) erreichte, ebenfalls mit persönlichen Bestzeiten, über 200m Rücken den zweiten und über 100 m Rücken den dritten Platz.

 

Landesmeisterschaften der Masters, Tübingen

Am 25./26.10.2014 stellten unsere "Alten Hasen" wieder ihr Können unter Beweis. Vier Mastersschwimmer starteten in Tübingen bei den Baden-Württembergischen Masters-Meisterschaften insgesamt 13 Mal und mit einer gemischten Staffel. Erstmals wurden die kurzen und langen Strecken im selben Wettkampf ausgetragen. Unsere Masters legten den Schwerpunkt auf die Sprintdistanzen, lediglich Tobias Gibis wagte sich über 200 m Brust ins Wasser und wurde dabei gleich dritter. Weitere Bronzemedaillen gewannen Matthias Schork (50m Brust) und Angelika Illeson (50m Freistil, 50m Brust, 100m Lagen). Darüber hinaus gelang es Angelika über 100 m Freistil mit persönlicher Bestzeit sich den Titel in der Altersklasse 35 zu sichern. Clarissa Dietrich erreichte leider nicht das Podest, konnte sich aber bei ihren drei Starts jeweils über deutliche persönliche Bestleistungen freuen. Bei dem abschließenden Lauf in der gemischten Staffel landete unser Quartett in guter Zeit auf einem unglücklichen vierten Platz, -dennoch freuten sich unsere Vertreter über einen gelungenen Wettkampf.

 

DMS-J 2014 Landesfinale, Bad-Cannstatt

Am dritten Oktoberwochenende wurde der DMS-J Landesentscheid Bad-Cannstatt ausgetragen. Wir waren in dem reinen Staffelwettkampf mit 3 Mannschaften vertreten. Unsere weibliche D-Jugend (Maxi Dempf, Penelope Haug, Vanessa Jüngling, Zoe Krämer u. Amy Lauterbach) hatte mit harter Konkurrenz zu kämpfen und wurde mit einer Gesamtzeit von 28:53,84 achte. Den Wettkampf gewonnen haben die Mädchen der SSG Reutlingen/Tübingen, sie waren mehr als vier Minuten schneller. Unsere männl. B-Jugend konnte mit einem dritten Platz überzeugen, sie mussten sich ebenfalls der SSG-Reutlingen/Tübingen und der Vertretung aus Schwäbisch Gmünd geschlagen geben. Am Start waren Ramon Faria-Haug, Agon Istrefaj, Thomas Leuschen, Tilman Mayer (alle Jg. 1999), Frederik Zierler und Mirko Hoffmann (beide Jg. 2000). Die E-Jugend (Max Böhm, Henrike Brommer, Laurenz Gärtner, Lisa Hammersdorf, Alienna Hönicke, Greta Leuschen, Ronja Luhmann u. Till Munz) startete als jüngstes Team gemischt und belegte mit einer Zeit von 14:04,47 einen soliden siebten Platz im Mittelfeld.

 

Bezirksmeisterschaften der Jahrgänge 2014, Mühlacker / Leonberg

Am zweiten Oktoberwochenende konnten wir endlich wieder in „unserem Hallenbad“ einen Wettkampf durchführen. An die frühere Tradition anknüpfend wurden in Leonberg die Bezirksmeisterschaften der Jahrgänge 2002 und jünger ausgetragen. Die Wettkämpfe der Jahrgänge 2001 und älter fanden in Mühlacker statt, dort traten neun unserer Aktiven bei 35. Einzelstarts und zwei Staffelstarts an. Bezirksmeister wurden Ramon Faria Haug über 50m R, Pascal Hofmann über 50m B, Janika Merkle über 100m B und die 4x50m Lagenstaffel mit Ramon, Pascal, Agon Istrefaj und Maurice Schmauder. Podestplätze wurden erreicht von Ramon über 100m R, 100m L und 200m F, Pascal über 200m B, Agon über 50m S, Maurice über 50m F und Frederik Zierler über 50m R. Nebenbei wurden in Mühlacker 17 persönliche Bestzeiten erschwommen.

In „unserem“ Hallenbad in gingen 26 Leonberger Wasserfreunde 115 Mal im Einzel und bei drei Staffeln an den Start. Besonders erfolgreich war Laurenz Gärtner der sich bei seinen fünf Starts über 100m R, L u. F, 200m F und 50m S jeweils den Bezirksmeistertitel holte. Weitere Bezirksmeister Titel haben sich erschwommen, Max Böhm über 100m B (und dritter über 100m F), Vanessa Jüngling 100m S (zweite 50m F und dritte über 50m R und 100m F) und Ronja Luhmann über 200m R (zweite über 200m L u. B, dritte über 100m R u. 200M F). Zweite und dritte Plätze erreichten Pascal Arnold zweiter 50m R, Henrike Brommer zweite 100m S und dritte über 200m L, Julian Brommer dritter 200m R, Tim Hammersdorf zweiter 200m B und dritter 100m B. Vera Luhmann wurde drei Mal zweite über 100m F u. R und 50m R dazu erreichte sie noch Platz Drei über 50m F.

In den Staffelwettkämpfen konnten sich unsere Schwimmer/innen über 4x50m L (Alienna Hönicke, Lisa Hammersdorf, Henrike Brommer, Ronja Luhmann alle Jgg 2005) den zweiten Platz sichern, in der selben Besetzung erreichten Sie über 4x50m F den dritten Platz. Über einen zweiten Platz freute sich auch die 4x50m F Staffel der Jungen mit Till Munz (05), Pascal Arnold (07), Max Böhm (06) und Laurenz Gärtner (06). Der Wettkampf in Leonberg führte zu 66 persönlichen Bestzeiten unserer jüngeren Aktiven.

 

27. Internationale Herrenberg-Cup

Am ersten Oktoberwochenende starteten unsere Leistungsgruppen beim Internationalen Herrenberg-Cup. 14 unserer Schwimmerinnen und Schwimmer gingen in Summe 38 mal an den Start und testeten ihre Form nach der Sommerpause. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Mit acht Ersten, neun Zweiten und einem Dritten Platz zeigten sich unsere Aktiven zum Saisonbeginn gleich wieder in guter Form. Plätze auf dem Podest erreichten Ramon Faria Haug, er wurde drei Mal erster über 50m, 100m und 400m F, seine Schwester Samara wurde zweite über 50m F u. S. Tim Hammersdorf erreichte Platz Eins über 50m B und wurde zweiter über 100m B. Nils Krenmayr sicherte sich Platz zwei über 50m S, ebenfalls zweiter wurde Timo Laib über 50m F. Tilman Mayer wurde zweiter über 50m S. Maurice Schmauder konnte über 50m u. 100m Freistil den ersten Platz behaupten. Frederik Zierler nahm einen Satz Medaillen mit, er wurde erster über 200m R, zweiter über 50m S und dritter über 50m F, seine Schwester Jana erreichte den ersten Platz über 50m S und wurde jeweils zweite über 100m u. 400m F. Bei 24 persönlichen Bestzeiten die in Herrenberg erreicht wurden konnte sich fast jeder/jede Aktive über eine Leistungsverbesserung freuen.

 

23. Kinderschwimmfest des TV Nellingen

Am 3.10.14 eröffnete unsere Talentgruppe (Jahrgänge 2007/2008) die neue Wettkampfsaison. Nach der langen Sommerpause starteten in Nellingen acht unserer Jüngsten Schwimmer/innen und stellten Ihr Können unter Beweis. Trotz der langen Ferien zeigten sie schon wieder sehr gute Leistungen. Am erfolgreichsten waren Pascal Arnold und Alexandra Maier. Pascal startete drei mal und erschwamm sich gleich drei Silbermedaillen, davon zwei mit persönlicher Bestzeit. Alexandra ging ebenfalls drei mal an den Start und wurde über 25 m Rücken und Brust jeweils Erste, bei 25 m Freistil schlug sie als fünfte an.

 

Württembergische Jahrgangsmeisterschaften im Schwimmen 2014

Die Württembergischen Jahrgangsmeisterschaften sind für den Großteil  unserer Aktiven Schwimmer der Saisonhöhepunkt. Die Wettkämpfe wurde am dritten Juli Wochenende in Schwäbisch Gmünd für die Jugend B, A und  offen ausgetragen. Für die Jugend E, D und C fand der Wettkampf in  Stuttgart-Untertürkheim statt.

In Schwäbisch Gmünd traten 10 Teilnehmer unserer ersten Mannschaft zu 36  Einzel und einem Staffelstart an. Am erfolgreichsten war Ramon Faria Haug, bei seinen fünf Läufen stellte er vier persönliche Bestzeiten auf  und gewann Gold über 50 m Rücken in 00:30,20, Silber über 200 Freistil  und 50 Schmetterling, sowie Bronze über 50 m Freistil. Über 100 m Freistil erreichte er eine Zeit von 00:57,73, verpasste das Podest nur um wenige 100/Sek und wurde Vierter. Eine weitere Bronze-Medaille erschwamm sich Nhu Quynh Huynh über 50 m Rücken in 00:34,50, hinzu kamen Platz vier und fünf über 100 m Rücken und 200 m Rücken. Auch Pascal  Hofmann und Janika Merkle konnten sich bei jedem Start unter den Top Ten platzieren. Insgesamt wurden in Schwäbisch Gmünd 16 persönliche Bestzeiten erreicht.

Im Inselbad in Untertürkheim vertraten uns 22 Aktive der Jugend E, D und C. Sie starteten 82 mal im Einzel und bei zwei Staffeln. Besonders stark präsentierten sich Marc Nüter (03) und Laurenz Gärtner (06). Marc wurde Württembergischer Jahrgangsmeister über 100 m Rücken (1:20,18), drei Mal Vizemeister (50 m Freistil, 50 m Rücken, 100 m Schmetterling) und dritter über 50 m Schmetterling. Laurenz holte sich bei seinen ersten Meisterschaften in 1:33,16 gleich den Titel über 100 m Freistil. Auch er wurde drei Mal zweiter (50 m Freistil, 50 m Rücken, 100 m Rücken) und dritter über 50 m Brust. Ebenfalls über eine Bronzemedaille freute sich Ronja Luhmann (05) bei ihrem Lauf über 200 m Rücken. Im Lauf des Wettkampf wurden von fast jedem unserer Schwimmer/innen eine oder mehrere persönliche Bestzeit erzielt, am Ende standen 53 zu Buch.

Mit diesem erfolgreichen Wettkampf ist die Freibadsaison beendet und unsere Schwimmer und Trainer freuen sich auf die verdiente Sommerpause.

 

ISSF 2014

Beim Stuttgarter Schwimmfest am letzten Juni Wochenende 2014 waren wir durch 11 Schwimmer/innen der Jahrgänge 01 -- 04 vertreten, die 40 Mal im an den Start gingen. Im Lauf des Wettkampfs konnten 19 persönliche Bestzeiten erreicht werden. Plätze unter den ersten Drei wurden erschwommen von: Julian Brommer (02), 200m R Platz zwei. Zoe Krämer (04) 200m B Platz drei. Marc Nüter (03) erreichte zweimal Platz eins über 50m B u. 200m B, über 50m S den zweiten Platz, über 50m R und 50m F den dritten Platz. Mit dieser guten Leistung konnte sich Marc auch den ersten Platz in der Vierkampf Wertung des Jahrgang 2003 sichern.

 

Wasserfreunde Leonberg Kindgerechter Wettkampf 2014

Zu unserem KGW am Samstagvormittag hatten insgesamt 12 Vereine 49 ihrer jüngsten Schwimmer gemeldet. Hinzu kamen noch 14 WFL Schwimmer/innen. Die jungen Teilnehmer (Jgg 2007 u. 2008) zeigten über 25m Brust, Freistil, Rücken und in Staffeln was in ihnen steckt. Auf Podestplätze konnten sich von unseren jüngsten Vereinsvertretern schwimmen: Alexandra Maier (08), Erste über 25m R und Zweite über 25m B u. F. Nathalie Rössler (08), Zweite über 25m R.

In den Staffelläufen erreichte unsere 1. Mannschaft (Charlotte Mellich, Mia Schaar, Hannah Veit Veliz u. Pascal Arnold) den zweiten Platz. Die 2. Mannschaft (Nathalie Rössler, Alexandra Maier, Paula Ziegele u. Angelina Schmidt) sicherte sich den dritten Platz.

 

 

20. Internationaler Sprintercup Wasserfreunde Leonberg

Zu unserem 20. Sprintercup hatten 34 Vereine 474 Schwimmer für rund 2130 Starts gemeldet. Hinzu kamen noch 59 WFL Schwimmer die 293 mal starteten. Besonders freuten wir uns über 16 teilnehmende Schwimmer unseres Partnervereins SG Neukölln-Berlin, 13 Vertreter des SC Region Bremgarten und 16 Vertreter des Schwimmclub Kreuzlingen die aus der Schweiz anreisten. Als Besonderheit dürfen die vier Starts von Anna Karpina betrachtet werden die für Junost Kaliningrad antrat. Leider konnten wir in diesem Jahr keine Sportler von unserem Partnerverein ASF Belfort begrüßen.
Im Lauf des Wettkampfs wurden von unseren Aktiven 130 persönliche Bestzeiten erzielt! Bei 9 Staffelstarts konnten sich unsere Staffel ein Mal den ersten Platz und zwei Mal den zweiten und dritten Platz sichern.
Ein großes DANKE SCHÖN und ein besonderes Lob hat sich in diesem Jahr unsere Protokollraum Mannschaft um Margret Weeber verdient. Mit großem Einsatz und der Erfahrung von vielen Jahren, konnten die Auswirkungen der technischen Probleme mit der Übertragung der Zeiten, die den ganzen ersten Wettkampftag anhielten so gering wie möglich gehalten werden.
Alles im Griff hatte auch wieder das WFL-Schafferle-Team um Karin Schmid, in der Schlacht um Kaffee, Kuchen, Waffeln, Wurst, Fleischkäs und Fitnessweck. Der Einsatz an den verschiedenen Ausgabestellen sorgte wie immer für zufriedene Gäste.

 

Die Gewinner des 20. Internationalen Sprintercup 2014 waren:

über 50m Brust

1. Schwarzenbach, Patrik 96 Schwimmclub Kreuzlingen (SUI) 0:30,38

2. Wendel, Fabrice 93 SV Waiblingen 0:31,60

3. Fischer, Martin 95 VfL Herrenberg 0:32,83

 
1. Karpina, Anna 99 Junost Kaliningrad (RUS) 0:33,70

2. Merkle, Janika 98 Wasserfreunde Leonberg 0:37,08

3. Durst, Laura 02 VfL Sindelfingen 0:38,62

 

über 50m Schmetterling

1. Wendel, Fabrice 93 SV Waiblingen 0:26,38

2. Schwarzenbach, Patrik 96 Schwimmclub Kreuzlingen (SUI) 0:27,21

3. Lackinger, Matthias 96 SV Freiberg 0:27,86


1. Wendel, Joanne 94 SpVgg Weil der Stadt 0:29,37

2. Engelsberger, Lea 99 TSG 1884 Niefern 0:30,09

3. Grüter, Lara 98 Schwimmclub Kreuzlingen (SUI) 0:30,19


über 50m Rücken

1. Wendel, Fabrice 93 SV Waiblingen 0:28,23

2. Faria Haug, Ramon 99 Wasserfreunde Leonberg 0:30,25

3. Rodewald, Frieder 96 VfL Herrenberg 0:31,52


1. Grüter, Lara 98 Schwimmclub Kreuzlingen (SUI) 0:31,60

2. Strickner, Chiara 00 Schwimmclub Kreuzlingen (SUI) 0:32,79

3. Engelsberger, Lea 99TSG 1884 Niefern 0:32,80

 

über 50m Freistil

1. Wendel, Fabrice 93 SV Waiblingen 0:24,72

2. Hugk, Stefan 76 PSV Wuppertal 0:25,78

3. Vogel, Eric 88 Wasserfreunde Leonberg 0:25,93

 

1. Wendel, Joanne 94 SpVgg Weil der Stadt 0:27,64

2. Karpina, Anna 99 Junost Kaliningrad (RUS) 0:28,25

3. Grüter, Lara 98 Schwimmclub Kreuzlingen (SUI) 0:28,44

 

46. Deutschen Meisterschaften „Kurze Strecke“ im Schwimmen der Masters

Während im Leobad der Sprinter-Cup ausgetragen wurde, gingen unsere Masters-Schwimmer in Hannover bei ihren Meisterschaften an den Start. Sie trafen sich dort mit 1142 Masters-Schwimmer/innen aus rund 300 Vereinen. In Hannover wurde zu 3.384 Einzel- und 545 Staffelrennen in verschiedenen Altersklassen aufgerufen. Unsere sechs Aktiven, Phan Lam und Hoai Nam Huynh, Nadine und Catherine Kolb, Angelika Illeson und Monika Mittler waren mit 17 Einzel- und sechs Staffelstarts vertreten. Gleich zum Wettkampfauftakt am Freitag konnte die gemischte 4x100 m AK100 – 119 Freistil-Staffel punkten. Jung-Masters-Schwimmer Hoai Nam legte als Startschwimmer mit 0:58,68 gut vor. Mit der Endzeit von 4:17,95 erreichte unser Quartett (Hoai Nam, Catherine, Angelika, Phan Lam) einen neuen Vereinsrekord, der im starken Teilnehmerfeld von Hannover für Platz 5 reichte. Neben 15 Platzierungen unter den ersten Zehn schwammen sich zwei Wasserfreunde auch aufs Treppchen. Phan Lam (AK30 wurde in 00:28,58 zweiter über 50 m Schmetterling. Ebenfalls Silber gewann Nadine (AK60) in ihrem Rennen über 100 m Freistil. Neben den guten Platzierungen konnten Catherine (100 m Brust) und Angelika (50 m Freistil) auch zwei neue persönliche Bestzeiten aufstellen.

Deutsche Jahrgangsmeisterschaften 2014

Zwei unserer Aktiven hatten sich im Vorfeld für die Teilnahme an den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften 2014 qualifiziert. So machten sich in der dritten Juniwoche, Ramon Faria Haug (99) und Janika Merkle (98) mit ihrem Trainer Tim Meyer auf den Weg nach Berlin. Janika startete über 50m Brust und belegte mit ihrer Zeit von 36,77s den 21. Platz. Ramon startete über 100m Schmetterling, er belegte mit der Zeit von 01:03,64 den 35. Platz.

Sportbad-Pokal in Berlin-Neukölln

Am Pfingstwochenende reisten 15 Wasserfreunde mit Trainern und Vereinsvertretern zum 18. Internationalen Sportbad-Pokal nach Berlin. Der Wettkampf über Pfingsten bei unserem Partnerverein SG-Neukölln hat nun schon seit vielen Jahren Tradition. Bei bestem Wettkampfwetter erreichten fast alle unserer Schwimmer mindestens eine persönliche Bestzeit. Einmal mehr konnte Ramon Faria Haug sich auf seiner Paradestrecke, 100 m Schmetterling, durchsetzen und gewann hier die Goldmedaille. Einen weiteren ersten Platz erschwamm sich Marc Nüter über 100 m Rücken. Nhu-Quynh Julia Huynh wurde dritte über 200 m Rücken. Neben den Wettkämpfen war es für alle ein tolles Erlebnis, ein Wochenende in der Leonberger Partnerstadt Neukölln zu verbringen. Wir bedanken uns vielmals für die Gastfreundschaft!

Süddeutsche Jahrgangsmeisterschaften

Ramon Faria Haug und Janika Merkle hatten sich im Vorfeld für die Süddeutschen Jahrgangsmeisterschaften qualifiziert. Am letzten Maiwochende wurden die Wettkämpfe in Dresden und Wetzlar ausgetragen. Unsere beiden Schwimmer überzeugten mit soliden Leistungen, verpassten jedoch ihre persönlichen Bestzeiten jeweils um wenige Hundertstel Sekunden. In starken Teilnehmerfeldern konnten sie allerdings drei Top-Ten-Plazierungen erreichen. Janika wurde 10. über 50 Brust, Ramon ebenfalls 10. über 100 m Schmetterling, bei seinem Rennen über 100 m Freistil schlug er als achter an.

KGW in Freiberg

Beim traditionellen "Vatertagsschwimmfest" des SV Freiberg gingen unsere jüngsten Leistungssportler (Jahrgang 2007/2008) beim kindgerechten Wettkampf an den Start. Mit 12 Schwimmern stellen die Leonberger die größte Mannschaft. Durch die durchweg guten Leistungen konnte sich unser Team den Pokal sichern. Jeder Schwimmer erreichte zumindest eine persönliche Bestzeit, insgesamt wurde 12 Mal ein Podestplatz erreicht. Am erfolgreichsten waren Nathalie Rößler, Alexandra Maier und Pascal Arnold. Sie gewannen bei jedem Start eine Medaille. Gold erschwamm sich Thalia Hönicke. Den dritten Platz konnte sich Mia Schaar zwei mal sichern. Mit dem Sieg in der gemischten 4x25 m Freistil Staffel (Sophie Widmaier, Hannah Veit Veliz, Pascal Arnold und Mia Schaar) rundeten die Leonberger den erfolgreichen Wettkampftag ab.

Sendercup in Mühlacker

Die Wasserfreunde Mühlacker veranstalteten am vierten Maiwochenende den 5. Internationalen Sendercup. Neben den 36 Vereinen aus dem "Ländle" war auch ein Team aus Frankreich am Start. Unsere Aktiven stellten mit 30 Schwimmer/innen aus den Leistungsgruppen der D-Jugend und älter ein großes Aufgebot und können auf zwei erfolgreiche Wettkampftage zurückblicken. Bei insgesamt 116 Starts wurden – vor allem von den jüngeren Schwimmern - 84 persönliche Bestzeiten erreicht. Hinzu kamen 22 gewonnenen Medaillen durch Julian Brommer (1B), Ramon Faria Haug (2B, 1S), Samara Faria Haug (1B, 1S), Tim Hammersdorf (1S), Pascal Hofmann (1S, 1B), Vanessa Jüngling (1S, 2B), Janika Merkle (1G, 2S, 1B), Tim Meyer (1B) und Marc Nüter (2G, 3S). Neben seinen Potestplätzen konnte sich Ramon bei der starken Konkurrenz gut durchsetzen und qualifizierte sich über 100 m Freistil, 100 m Rücken und 100 m Schmetterling jeweils für die Finalläufe die in einem gesonderten Wettkampfabschnitt ausgetragen wurden. Im Finale über 100 m Schmetterling schlug Ramon als dritter an.

Baden-Württembergische Meisterschaften

Am 17./18. Mai vertrat Janika Merkle die Wasserfreunde Leonberg bei den Ba-Wü Meisterschaften in Heidelberg. Bei Ihren 6 Starts erreichte Janika jeweils eine Top 10-Platzierung und konnte über 50 m Freistil ihre persönlich Bestzeit verbessern. Mit diesem guten Ergebnis qualifizierte sich Janika für die Süddeutschen Meisterschaften, die vom 31.5. bis 1.6.2014 in Wetzlar stattfinden.

40. Berkheimer Schwimmfest

Mit dem 40. Internationalen Schwimmfest in Berkheim wurde am dritten Maiwochenende die Freibad-Saison eröffnet. Insgesamt waren 24 WFL Schwimmer und Schwimmerinnen aller Altersklassen am Start. Bei guten Witterungsverhältnissen erschwammen sich die Wasserfreunde zum Freibad-Auftakt 40 Medaillen, davon 20xGold, 13xSilber und 7xBronze. Die Schwimmer/innen Samara Faria Haug, Laurentz Gärtner, Pascal Hofmann, Vivien Horn, Fabian Jüngling, Maximilian Litterst, Annika Schiebel, Maurice Schmauder und Jana Zierler erreichten bei jedem Start einen Platz auf dem Treppchen. Neben den vielen Platzierungen konnten auch schon zahlreiche Pflichtzeiten für die Württembergischen Jahrgangsmeisterschaften im Juli erreicht werden. Herzlichen Glückwunsch!

Stabwechsel - Werner Schmid tritt die Nachfolge von Marion Grell an.

Die Wasserfreunde Leonberg und Marion Grell – über zwei Jahrzehnte lang waren diese beiden Namen untrennbar mit einander verbunden. Der Verein feiert im Jahr 2016 sein 40jähriges Bestehen. Marion Grell ist fast 25 Jahre lang in der Vorstandsarbeit aktiv, davon 22 Jahre als Vorsitzende. In der Mitgliederversammlung am Freitag, 16.05.2014 gab sie Ihr Amt ab und den Staffelstab weiter.

Neuer Mann an der Spitze ist Werner Schmid, der sich in den vergangenen 10 Jahren als Stellvertreter engagiert hat. Ebenfalls neu im Amt sind Andreas Heinz (Stellvertretender Vorsitzender) und Angelika Illeson (Schriftführerin und Pressewartin). Wiedergewählt wurde Margret Weeber (stellvertretende Vorsitzende und Schatzmeisterin) Phan Lam Huynh (technischer Leiter) und Ingmar Ganschow (Jugendleiter). Unter der Führung von Marion Grell wuchs der Verein stetig, vor zweieinhalb Jahren hatte der Verein rund 900 Mitglieder. Das Angebot umfasst neben Leistungs- und Breitensport auch Baby- und Kleinkinderschwimmen, Schwimmkurse, Aqua-Fitness und Gesundheitssport. Mit der Schließung des Hallenbades setzte ein Mitgliederschwund ein. Als das Hallenbad Anfang dieses Jahres wieder eröffnet wurde, waren  noch 600 Schwimmer/innen Mitglied im Verein. Der Verein konnte seit Februar schon ca. 45 neue Mitglieder verzeichnen.

Für besonderen Verdienst um den Schwimmsport wurde Marion Grell am Freitag vom Vorsitzenden für Breitensport, Freizeit und Gesundheitssport im DSV sowie Vizepräsidenten des SVW, Johannes Schmitz, ausgezeichnet. Für ihr langjähriges Engagement wurden von Herrn Schmitz außerdem geehrt:

Heidrun Buck (Breitensport und Trainerausbildung) Birgit Rück   (Baby- und Kleinkinderschwimmen) und Doris Staudt (Aqua-Fitnesss und Gesundheitssport)

Vom Verein erhielt Marion Grell eine „Dankeschön-Urkunde“ und ein Geschenk. Ebenfalls ein Geschenk erhielt unsere langjährige Pressewartin Kirsten Konermann-Kelbel ,die ebenfalls aus dem Vorstand ausscheidet.

Für Ihre Treue zum Verein wurden geehrt:  30 Jahre Sebastian Ising, Ingrid Stones   

25 Jahre Marion Grell, Caroline Kolb, Raphaela Weeber, Margret + Siegfried Weeber                       

15 Jahre            Monika Meisnest, Michael Mittler, Werner Schmid, Isabell Schneider, Doris  Staudt, Joachim Brenner, Hoai Nam Huynh, Fiona Kelbel, Andrea Lohner, Linda Lohner, Monika Mittler und Melissa Rößler

 

 

23. Internationales Schwimmfest Heidenheim

In Heidenheim traten 10 unserer Aktiven am ersten Aprilwochenende zu 46 Starts an. Ihre persönlichen Bestzeiten konnten sie 29 Mal unterbieten und standen 7 Mal auf dem Podest.
Silber erschwammen Ramon Faria Haug (1999) über 200m Rücken, Agon Istrefaj (1999) über 100m Schmetterling und Janika Merkle über 50m Brust. Bronze gab es über 100m Schmetterling und Freistil für Ramon Faria Haug und über 200m Lagen und Rücken für Agon Istrefaj.

 

11. Schwabencup

Am letzten Märzwochenende starteten beim Schwabencup in Untertürkheim 14 WFL-Aktive 52 Mal. Mit 35 neuen persönlichen Bestzeiten zeigten sie sich in guter Form. Auch die Ausbeute von 16 Medaillen kann sich sehen lassen.
Die Podestplätze erschwammen: Maxi Dempf (03) Bronze über 200m Brust, Vivien Horn (99) Bronze über 50m und 100m Rücken Vanessa Jüngling (04) Silber über 50m Freistil und 100m Schmetterling, sowie Bronze über 100m Freistil, Zoe Krämer (04) Bronze über 200m Brust, Janika Merkle (98) Silber über 50m Freistil, 200m Lagen und Brust. Marc Nüter (03) Gold über 50m Brust und Schmetterling, sowie 200m Freistil und Finalteilnahmen über 50m Brust und Schmetterling. Emma Seeger (99) Bronze über 400m Freistil, Jana Zierler (97) Silber über 200m Lagen und 100m Schmetterling.

 

Am vierten Märzwochenende waren unsere jüngsten und ältesten Schwimmer/innen bei zwei Wettkämpfen im Wasser.

Württembergischen Masters-Meisterschaften 2014

Bei den Württembergischen Masters-Meisterschaften (Kurzbahn) in Göppingen Mitte März traten fünf unserer Mastersschwimmer/innen an. Die Podestquote des kleinen Teams lag bei 88%! Insgesamt absolvierten unsere Masters 15 Einzelstarts in ihren jeweiligen Altersklassen, hinzu kamen noch drei Staffelstarts, dabei gelang es ihnen 15 Mal einen Podestplatz zu erschwimmen.
Wieder mal war Nadine Kolb nicht zu schlagen, sie wurde Württembergische Meisterin über 50m Freistil, 50m Brust und 100m Freistil. Hoai-Nam Huynh erschwamm sich den Titel über 100m Brust.
Vizemeister wurden Phan-Lam Huynh über 50m Brust, Catherine Kolb über 50m Freistil und 100m Brust, Monika Mittler über 50m Freistil und 100m Rücken, sowie die Damenmannschaft und die gemischte Staffel über 4x50m Lagen.
Dritte Plätze erschwammen Phan-Lam Huynh über 100m Lagen, Catherine Kolb über 50m Brust und Monika Mittler über 100m Lagen und die Damenstaffel über 4x50m Freistil

Schwimmspaß 2014 Gerlingen

Unsere Jahrgänge 2007 und 2008 starteten beim Kindgerechten Wettkampf über 25m-Strecken. Die 10 Aktiven starteten insgesamt 28 Mal in Einzeldisziplinen und stellten 2 Staffelmannschaften. Sie zeigten sich in guter Form, was sich in 28 persönlichen Bestzeiten zeigte. Gold gab es für Charlotte Mellich (07) und Nathalie Rössler (08) über 25m Rücken. Bronze erreichte über 25m Brust ebenfalls für Charlotte Mellich und die 1. Mannschaft über 4x25m Freistil. In der Mannschaftswertung erreichten die WFL Mannschaft den dritten Platz hinter SV Bietigheim und TSV Dagersheim. Für die Jahrgänge 2005 und 2006 ging es in Gerlingen über 50m und 100m Strecken an den Start. Wir waren mit 6 Aktiven bei 20 Einzel- und einem Staffelstart vertreten. 11 neue persönliche Bestzeiten und drei Medaillen war die Bilanz am Ende des Wettkampfes. Laurenz Gärtner (06) wurde Erster über 50m Rücken und Zweiter über 50m Freistil. Den Medaillensatz komplett machte Max Böhm (06) mit einem dritten Platz über 50m Freistil.

 

20. International Sindelfingen Swimming Championchips

In Sindelfingen traten 14 unserer Schwimmer/innen zu 37 Starts an, sie maßen sich mit Aktiven von 67 weiteren Vereinen aus acht Ländern, zum ersten Wettkampf in diesem Jahr auf der 50m Bahn. Mit 17 neuen persönlichen Bestzeiten zeigten sich unsere Aktiven in guter Form. Marc Nüter (2003) konnte mit seinen 4 neuen Bestzeiten bei vier Starts auch gleich immer als schnellster anschlagen. Vanessa Jüngling (2004) schlug mit ihrer neuen persönlichen Bestzeit über 50m Schmetterling als Zweite an und bescherte uns die fünfte Medaille.

 

 

Kreismeisterschaften 2014

Bei den am dritten Februarwochenende in Dagersheim durchgeführten Kreismeisterschaften maßen sich unsere Aktiven mit Vertretern aus acht weiteren Vereinen. Wir waren mit 37 Aktiven aus den Jahrgängen 1997 – 2006 insgesamt 138 mal am Start. Nach zwei Wettkampftagen konnten sich unsere Schwimmer / innen über 44 Kreismeistertitel, 29 Vizemeister und 24 dritte Plätze freuen, darüber hinaus wurden noch 115 persönliche Bestzeiten erreicht. Ergebnisse

 

Sportlerehrung Stadt Leonberg

Die Bahia Dance Group eröffnete farbenfroh und schwungvoll den großen Abend des Sports in der Leonberger Stadthalle. Das Thema nahm auch der holländische Jongleur Erik Borgmann in seiner Darbietung auf. Der Weltmeister von 1990, Guido Buchwald, plauderte über das Großereignis und den VfB Stuttgart aus dem Nähkästchen. 160 Hände schüttelte Leonbergs Oberbürgermeister Bernhard Schuler im Rahmen der städtischen Sportlerehrung am Donnerstag, 13.03.2014.

Folgende Einzelsportler wurden von unserem Verein geehrt: Marc Nüter, Julian Brommer Samara und Ramon Faria Haug, Catherine und Nadine Kolb, Monika Mittler, Angelika Illeson und Dana Brosi.

Folgende Mannschafts-Sportler wurden geehrt.:

DMS-Herrenmannschaft: Ramon Faria Haug, Julian Freichel, Marcel Hofmann, Hoai-Nam Huynh, Agon Istrefaj, Mark Cedric Kelbel, Konrad Mayer, Philipp Merkle, Tim Meyer, Maurice Schmaucer, Matthias Schork, Eric Vogel.

Masters-Mannschaft:  4x50 m Lagen =   Angelika Illeson, Hoai-Nam Huynh, Michael Mittler und Catherine Kolb

4x50 m  Freistil = Hoai-Nam Huynh, Catherine Kolb, Stefanie Langer und Michael Mittler

4x50 m Brust =     Phan Lam Huynh, Pascal Scheck, Michael Mittler und Hoai-Nam Huynh

4x50 m Lagen =   Clarissa Dietrich, Isabell Schneider, Tobias Gibis und Steffen Kimmerle

 

DMS 2014

Zur DMS 2014 traten wir mit unseren beiden Mannschaften am ersten Februarwochenende an.

Unsere Damenmannschaft hatte sich in der Württemberg-Liga zu behaupten. Unsere Herren durften sich, nach dem Aufstieg im vergangenen Jahr, in der Oberliga Baden-Württemberg beweisen. Der Wettkampf gegen die jeweils anderen neun Teams, die sich im vergangenen Jahr für die entsprechende Liga qualifizierten, wurde für die Damen in Bad Cannstatt und für die Herren in Schwäbisch Gmünd ausgetragen.

 Insgesamt galt es bei der DMS in diesem Jahr 26 Starts zu absolvieren, wobei ein Aktiver nicht mehr als 4 Mal an den Start gehen durfte (gegenüber den Vorjahren sind laut DSV Ausschreibung die 50m Strecken über Brust, Rücken und Schmetterling entfallen).

 Unsere Damen gingen mit der realistischen Aufgabe des Klassenerhalts an den Start.

 Durch 11 neue persönliche Bestzeiten und einem neuen Vereinsrekord über 100m Brust von Janika Merkle wurde der Grundstein dafür gelegt und sie verhalfen nach dem vorläufigen Endergebniss zum Klassenerhalt in der Württemberg-Liga. Für uns traten in Bad Cannstatt an: Stefanie Brandt (95), Vivien Horn (99,) Nhu-Quynh Huynh (97), Fiona Kelbel (94), Janika Merkle (98), Emma Seeger (99), Sarah Ziegler (95) und Jana Zierler (97).

 Die ungleich schwerere Aufgabe, mit dem selben Ziel, hatten unsere Herren in der Oberliga Baden-Württemberg. Sie stellten 15 neue persönliche Bestzeiten auf, dabei verbesserte Philipp Merkle (95) den Vereinsrekord über 200m Rücken, Eric Vogel (88) den Vereinsrekord über 100m Freistil und er konnte sich den über 17 Jahre durch Peter Schubert gehaltenen Vereinsrekord über 200m Lagen sichern. Trotz dieser hervorragenden Leistungen erreichten unsere Herren nur den 10. Platz und werden somit im nächsten Jahr nach den vorläufigen Ergebniss in der Württemberg-Liga antreten. Für uns schwammen in Schwäbisch Gmünd: Ramon Faria Haug (99), Hoai-Nam Huynh (92), Agon Istrefaj (99), Konrad Mayer (98), Tillmann Mayer (99), Philipp Merkle (95), Tim Meyer (92), Maurice Schmauder (97), Matthias Schork (83) und Eric Vogel (88).